Green Infrastructure

Durch den kontinuierlich steigenden Flächenbedarf und Versiegelungsgrad durch Bebauung und Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen nimmt die stadtplanerische Bedeutung von Gründächern, Grünanlagen, aber eben auch von Straßen- und Alleebäumen als belebende Elemente zwischen Straßen- und Parkraum immer mehr zu.

Ein ästhetisch grünes Stadtbild trägt für Bewohner und Besucher zu Wohlbefinden sowie einer größeren städtischen Attraktivität und Lebensqualität bei. Mehr noch:
Gerade in den rasant wachsenden Mega-Cities unserer modernen Welt stellen diese Grünzonen häufig die einzige Möglichkeit dar, „Natur“ zu erleben!

Baumstandorte: Wurzelschutz- / Wurzelbelüftungssysteme

Bäume in befestigten Verkehrsflächen hatten noch nie die besten Wachstumsvoraussetzungen. Oft werden sie im Umfeld von Verkehrswegen in ein Minimum an Erde gepflanzt. Umgeben vom dichten städtischen Leitungsnetz, gegründet auf hochverdichteten und ungeeigneten Untergründen, können sich die Wurzeln nur schwerlich entwickeln.

Selbst der Einsatz spezieller Pflanzsubstrate in Kombination mit einem angepassten Tragschichtenaufbau stellte hierbei bisher nur eine begrenzte Möglichkeit dar, den Baumstandort qualitativ aufzuwerten. Hier setzen nun die Systeme ENREGIS/Eco TreeBox und ENREGIS/Eco AirBox an. Die Systeme entlasten den Wurzelbereich des Baumes und versorgen den Baum bzw. die Wurzel nachhaltig mit Sauerstoff.

Direkt befahrbare, belebte Bodenzone/Mulde

Niederschlagswasserbehandlung und Flächenentsiegelung in einem System. Die klassische grüne, belebte Bodenzone / bewachsene Mulde nun auch direkt befahrbar.
Anhaltende Flächenversiegelung und die Zunahme von Starkregenereignissen belasten nicht nur bestehende Entsorgungsinfrastrukturen sondern erschweren auch die Erschließung neuer Wohn- Gewerbegebiete.

Die natürlichste Art der Niederschlagsentwässerung stellt wohl zweifelsfrei die Entwässerung und die Versickerung über natürliche, bewachsene grüne Bodenzonen dar. Einziges Manko war es bisher, dass diese Mulden nicht direkt mit Fahrzeugen befahren werden durften. Hier setzt nun das ENREGIS/Vivo® Stone Konzept auf (Ideal in der Anwendung mit dem ÖNORM zugelassen Hochleistungssubstrat ENREGIS/Biocalith MR-F2 (B 2506-3:2016-01 As: Ared 1:250).

ENREGIS/Vivo® Stone flex
Das System stellt ein multifunktionales, direkt befahrbares und in der Höhe von 10 bis 30 cm variables Entsiegelungs-, Entwässerungssystem dar, je nach Bedarf! PKW Einstellplätze im privaten Bereich, Rad- und Gehwege in Wohngebieten, verkehrsberuhigte Bereiche als auch leicht befahrende Verkehrsflächen können nun ohne weitere besondere Behandlungsmaßnahmen über diese befahrbare Oberfläche direkt versickern.

ENREGIS/Vivo® Stone heavy traffic
Das System stellt eine 30 cm starke, schwerlastbefahrbare, bewachsene und belebte Bodenzone dar und ist von ihrer Funktions- und Wirkungsweise identisch mit der klassischen belebten Bodenzone / Mulde. Ideal auch geeignet für P&R Parkplätze, Gewerbegebiete, Autobahnraststätten etc.